Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wenn Wabi Sabi im Ikebana steckt

Zum Begriff Wabi Sabi sind schon ganze Bücher geschrieben worden.
Der japanische "shappy chic" ist von jeher ein bedeutender Aspekt im japanischen Kunsthandwerk.

Es heisst, dass nur die Dinge bemerkenswert schön sind, deren Gebrauchsspuren (z. B. Dellen oder Risse) Geschichten erzählen. Diese Spuren machen einen Gegenstand einzigartig und hauchen ihm Leben ein.

Wir gehen auf Spurensuche und betonen das Entdeckte in unserem Ikebana-Arrangement.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?